Google Adwords


Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Werbung mit der Suchmaschine Google
Online Marketing>Google Adwords>SEA

Das Wichtigste bei Adwords

Worauf kommt es bei Google Adwords Werbung an?
  1. Macht es Sinn: Ja oder nein? Überlegen Sie sich, ob in Ihrem Fall die Online Werbung (z.B. Adwords) überhaupt einen Sinn macht. Es könnte beispielsweise sein, dass der Aufwand größer als der Nutzen ist, weil die Suchbegriffe zu wenig gefragt sind. Halten Sie sich an das Kapitel „Keyword-Analyse
  2. Erste Schritte! – Wenn Sie noch gar keine Erfahrungen mit Google Adwords gemacht haben, halten Sie sich an die Empfehlungen von Google:

    http://www.google.ch/intl/de/adwords/signuptips/
  3. Abbruchquote reduzieren! - Die Besucher kommen über Ihre Anzeigen auf Ihre Homepage. Es ist äußerst wichtig, dass die User genau das bekommen, was sie von Ihrer Werbeanzeige erwarten. Jeder Abschnitt folgender „Keyword-Ziel-Kette“ soll den Besuchererwartungen entsprechen:

    Keyword → Werbeanzeige → Landingpage → Ziel

    Für Google ist es leicht zu verstehen, ob Ihre Werbekampagne unter jeweiligen Suchbegriffen themenrelevant und effektiv ist. Je seltener Ihre Anzeige angeklickt und kurz danach wieder verlassen wird, desto schlechter wird Ihre Werbekampagne bewertet. Bei geringer Relevanz Ihrer Werbeanzeige zum Suchbegriff steigen die Kosten (Cost-per-Click steigt) deutlich.
  4. Ihr Ziel: „Mit geringen Werbekosten maximalen Profit erwirtschaften“. Halten Sie sich an folgende Punkte:
    • Landigpages erstellen! Über die Werbeanzeige gelangt der User auf Ihre Webseite. Überlegen Sie sich, wie diese Webseite aussehen soll, damit Sie Ihr Ziel erreicht bzw. der User Ihr Produkt kauft, füllt ein Formular aus usw.
    • Suchbegriffe definieren! Unter welchen Keywords kann Ihr Produkt gefunden werden?
    • Werbeanzeigen erstellen! Fragen Sie sich, warum ausgerechnet Ihre Werbeanzeige überzeugen soll. Probieren Sie mehrere Varianten aus.
    • Gruppen erstellen! Fassen Sie Anzeigenvariationen und passende Keywords zusammen.
    • Budget festlegen! Definieren Sie maximale Kosten pro Tag und Click. Setzen Sie die Grenze besonders am Anfang ein bisschen höher. Mit der Zeit gehen die Kosten bei gut eingestellter Werbekampagne nach unten.
    • Regional einschränken! Schalten Sie Ihre Anzeigen nur in Regionen (Länder, Bundesländer, Städte), in welchen sich Ihr Zielpublikum befindet.
    • Werbekampagne optimieren! Überwachen Sie Ihre Werbeaktivitäten. Mit Google Adwords und Google Analytics können Sie ermitteln, welche Anzeigen am häufigsten angeklickt und über welche öfter gekauft wurde.
Copyright © Andreas Reisch