Google Adwords


Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Werbung mit der Suchmaschine Google
Online Marketing>Google Adwords>Anzeigen

Adwords - Anzeigen

Warum sollen ausgerechnet Ihre Anzeigen angeklickt werden? Mit welchen Anzeigen erreichen Sie die höchste Effektivität?

Ihr Ziel: Ihre Zielgruppe!
  1. Man unterscheidet zwischen:
    • Adwords-Werbung in der Google-Suche (Werbung wird direkt in der Google-Suche oberhalb der Suchergebnisse und  in der rechten Sidebar eingeblendet)
    • Werbung im Google-Werbenetzwerk. (Google-Kontext-Werbung auf Webseiten mit Google AdSense)
  2. Text-Anzeigen im  Werbenetzwerk:
    • Ideen suchen! Geben Sie bei Google Ihre Suchbegriffe ein und sehen Sie sich die Anzeigen Ihrer Konkurrenz an!
    • Ihre Anzeigen müssen dem Inhalt Ihrer Landingpage und dem Suchbegriff entsprechen. Davon hängt der Erfolg und vor allem die Wirtschaftlichkeit Ihrer Werbekampagne ab.
    • Der Suchbegriff muss in der Überschrift und/oder in der Beschreibung einer Textanzeige enthalten sein. Die Suchbegriffe werden von Google in den Textanzeigen fett markiert und die User werden auf sie schneller und wahrscheinlicher aufmerksam.
    • Werben Sie lieber mit den Fakten und nicht mit üblichen Versprechungen. Die Suchenden sollen Ihre Anzeige nicht als Werbung, sondern als Suchergebnis wahrnehmen.
    • Erstellen Sie mehrere WerbeAnzeigen pro Suchwortgruppe! Mit der Zeit können Sie sehen, welche Anzeigen am meisten angeklickt werden und welche den meisten Umsatz bringen.
  3. Anzeigen in der Google Display Werbung:
    • Schalten Sie Ihre Anzeigen ins Google Display Netzwerk! Erfahrungsgemäß werden die Anzeigen wesentlich seltener als Anzeigen im Such-Netzwerk angeklickt.
      • Die Kosten entstehen erst wenn die Anzeige angeklickt wird.
      • Die Anzeigen werden bei themenrelevanten Webinhalten lange kostenlos eingeblendet.
    • Verstärken Sie Ihre Markenbindung! Nutzen Sie die ausgewählten Placements bei themenrelevanten Internetseiten im Google-Werbenetzwerk.
    • Anzeigenrotation - Setzen Sie mehrere Anzeigen auf! Besonders bei Image-Anzeigen können Sie sich austoben, indem Sie mehrere Anzeigen kreieren. Mit der Zeit können Sie mit Google Analytics sehen, welche Anzeigen den meisten Erfolg gebracht haben.
Copyright © Andreas Reisch